Vorsicht Achtung MCP Norway Funknetz auf See

 

Wenn man MCP Norway – Maritime Communications Partner AS auf dem Handy sieht, ist es schon zu spät. Dann hat sich das Handy ins maritime Satellitensystem eingeloggt und es wird richtig teuer!

Wer zwischen Norwegen und Kiel auf See ist, dem mag das erst super erscheinen, „hey, ich habe sogar hier Netz, super“. Aber es ist eben kein Landnetz (Vodafone, Telekom o.ä.), sondern Satellitenfunk. Und der ist nunmal teuer, „immer schon“. Wer ein simples Handy hat, für den mag das egal sein und nichts kosten, solange niemand anruft. Wer aber ein Smartphone mit x Applikationen hat, die im Hintergrund über das Internet mitlaufen, der zahlt. Telefonieren natürlich auch bzw. besonders, über 5€ pro Minute.

Das Einzige, was dagegen hilft ist der Flugmodus. Bei meinem alten Handyvertrag und Vodafone Business war es mir einmal passiert, dann nie wieder, nachdem ich diese automatische Option telefonisch habe ausmerzen lassen. Wie das ging, keine Ahnung. Ich stelle seitdem den Flugmodus an und nutze nur das WLAN vom Schiff.

Achtung auch im Hafen und an der Pier. Wenn man sich im metallenen Bauch des Schiffes befindet, kann dort auch mal eher MCP statt Vodafone zugreifen. Ist mir aber noch nie passiert.

Einkaufstipp Halloween
ReisetippsDE auf Instagram
Mit dem Handy auf See – Vorsicht!
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere