Google My Maps Empfehlung reisetippsvonjessica
Ferien in der Bretagne. Mit dem Wohnmobil nach Frankreich, mit Google My Maps nachgezeichnet

Ihr könnt Euch auf Google My Maps Eure eigenen Karten erstellen! Ich finde das wahnsinnig praktisch und nutze es beruflich wie privat.

Vor der Reise
Ich erstelle eine neue Karte und trage dort alles ein, was an Adressen wichtig ist (z.B. Hotel/Appartment, deutsche Botschaft falls vorhanden, Adressen von Kontakten) und füge dann nach und nach die Sehenswürdigkeiten, Punkte, Orte mit Adressen hinzu, die ich mir gerne anschauen möchte. Dazu lese ich weitere Reisetipps. Die neu hinzugefügten Punkte kann ich dann in Kategorien (Ebenen) unterteilen. Zum Beispiel „Ausflugsziel“, „Restaurant“, „Strand“, „Museum“ oder was immer Ihr wollt.

Nach der Reise
Setze ich mich wieder an meine Karte und arbeite intensiv nach. Es werden alle besuchten Orte eingefügt. Denn bald nach Rückkehr ist es zu spät sonst. Und wenn ich etwas anderen weiter empfehlen möchte: „Wie hiess nochmal dieses tolle kleine Geschäft, wo ich jemanden hinschicken will, wie war die genaue Adresse?“. Teilweise trage ich auch  Verkehrsmittel ein: „Welche Buslinie war das noch mal?“ – nach kurzer Zeit hätt ichs vergessen!

Ausserdem kann ich so meine Reisetipps und Empfehlung ganz einfach weitergeben :). So zum Beispiel an Euch, die u.g. Argentinien-Empfehlung (Ausführlicher Blog Post zu der Route steht noch aus).

Die Karte lässt sich so bearbeiten, dass die Symbole vielfältigst angepasst werden können in Farbe und Form, zur Unterscheidung.
Man kann bis zu 10 Ebenen bilden.
Die Karte kann man verschiedene zugänglich machen, von nur-für-mich bis öffentlich.

An Beschreibungen könnt Ihr die Texte ändern, Hinweise geben in der Box, Euch Notizen machen, Links einfügen, Titel so ändern, wie Ihr möchtet (z.B. wenn Ihr einen von Google bereits vorgegebenen Punkt wie Euer Hotel zur Karte hinzufügt). Auch Fotos können hinzugefügt werden.

Man kann darüber auch eine Route machen! Ebenfalls: zur Vorbereitung oder als Tagebuch während und nach der Reise.

Hier stehen noch ein paar ausführlichere Informationen von Google dazu wie man die Karten handhaben kann.
Ihr benötigt ein Gmail Konto für den Zugang.

 

 

Beispiele von mir, meine Karten:

Jessicas Google Map Argentinien Salta Jujuy
Karte für eine von mir besuchte und als Empfehlung für Freunde vorgeschlagene Route und Rundfahrten im Norden Argentiniens, links in der Legende sortiert nach Themen

 

Google Map JK
Meine private London Karte, eine Farbe pro Besuchstag aus 10 Reisen
Flug Gepäck als "zerbrechlich" markieren
Kreuzfahrt - Wie ist das Wetter auf See?
Erstelle Deine eigene Google Karte / Map
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere